Tag 1 nach dem Militärputsch in Thailand

Green-Mango Bangkok Touren: Militärputsch in Thailand

Ein Vorort-Bericht aus Bangkok zur aktuellen Lage

 

Nachdem gestern das Militär die Macht in Thailand übernommen hat und dieser Putsch für die meisten Touristen vermutlich recht unverhofft kam, stellt sich natürlich zwangsläufig die Frage, wie die aktuelle Lage für Urlauber ist.

 

Die Medien sind verständlicherweise voll mit Infos und wie immer wird fleißig diskutiert, spekuliert und leider auch dramatisiert.

 

Da ist es natürlich gut für uns, dass wir selbst in Bangkok sind und uns somit unsere eigene Meinung vor Ort bilden können.

 

Deswegen standen heute die für Bangkok Besucher in Bezug auf Hotelübernachtungen relevanten Gebiete Siam, Sukhumvit und Silom zur Inspektion an.

 

Genau genommen sind wir die komplette Strecke von der Skytrain Station National bis Asoke Station abgelaufen, dort mit der Metro bis Silom gefahren und dann die Erkundung fortgesetzt bis zum Sathorn Pier bei der Skytrain Station Saphan Taksin.

 

Ehrlich sagt, haben wir nicht zuletzt durch die Erfahrungen beim letzten Militärputsch 2006 natürlich mit einer gewissen Militärpräsenz gerechnet, Kontrollposten, Soldaten, Armeefahrzeuge. Eben alles was nicht ins normale Stadtbild von Bangkok passt.

 

Überraschenderweise war aber von all dem NICHTS zu sehen. Kein einziger Uniformierter (mit Ausnahme der allgegenwärtigen Parkeinweisern und dem Security-Staff usw.), weder Panzer noch sonst etwas, was den Militärputsch optisch untermauert hätte.

 

Die Gehwege sind wie an normalen Tagen von Garküchen oder Shops belagert und Touristen wie Einheimische bahnen sich ihren Weg. Alles wie immer.

 

Alle Shopping-Malls haben geöffnet, wenn auch zeitlich verkürzt nur bis 20:00 Uhr abends, Skytrain und U-Bahn fahren bis 21:00 Uhr. Auch der restliche Verkehr schien zumindest in den heute Mittag besuchten Bereichen ganz normal, also weder mehr noch weniger Stau wie sonst.

 

Wer von dem Militärputsch vorher nichts gelesen oder gehört hätte, für den wäre das heute vermutlich ein Tag wie viele andere gewesen. Einfach normal und ohne besondere Vorkommnisse.

 

So hat sich also uns Bangkok heute gezeigt! Dass dies weder repräsentativ für das ganze Land ist oder auf die nächsten Tage, Wochen oder Monate schließen lässt, das ist uns selbstverständlich bewusst. Es geht uns einfach darum, einen tagesaktuellen Eindruck von dem zu vermitteln, was wir heute tatsächlich vor Ort gesehen haben.

 

Und dieser Bericht soll natürlich auch etwas beruhigen und aufklären. Und für beides sei wie immer auch die Seite vom Auswärtigen Amt empfohlen, auf der ihr jeweils wichtige Updates zur aktuellen Lage in Thailand erhaltet.

 

Chinatown Tour am Abend

Wie schaut es aktuell mit den Green-Mango Bangkok Touren aus?

 

Anhand von dem Lagebericht von heute werdet ihr es euch vermutlich schon denken können, dass unsere Touren nach derzeitigem Stand fast alle planmäßig laufen.

 

Fast alle deswegen, weil aufgrund der seit gestern geltenden Ausgangssperre von 22:00 Uhr – 5:00 Uhr unsere Chinatown Tour am Abend leider vorübergehend pausieren muss. Hier ist einfach die Wahrscheinlichkeit zu groß, dass weder Teilnehmer noch Tourguide rechtzeitig zu Hause wären.

 

Diese Zwangspause gilt für die Chinatown Tour erst einmal bis einschließlich kommenden Sonntag, danach wird dann situationsabhängig weitergeplant. Infos dazu erhalten betroffene Tourteilnehmer wie immer per Email.

 

Alle anderen Touren laufen sie ausgeschrieben, hier gibt es nach jetzigem Stand keinerlei Einschränkungen.

 

Wer jetzt aber dennoch durch die ganze Situation überrumpelt wurde und gänzlich von einem Bangkok Besuch abgeschreckt ist, dem bieten wir auf Kulanz für alle gebuchten Bangkok Touren die bis einschließlich 31. Mai 2014 stattfinden, die Möglichkeit auf kostenlose Stornierung oder Umbuchung.

 

Für alle Touren ab dem 01. Juni 2014 gelten weiterhin die in unseren AGB hinterlegen Stornobedingungen.

 

Auch an dieser Stelle nochmals der Hinweis, den wir bereits vor wenigen Tagen gepostet hatten:

 

Sollten unsere Touren aus Sicherheitsbedenken oder anderen Gründen nicht stattfinden können, dann werden wir die betroffenen Teilnehmer so frühzeitig wie möglich per Email darüber informieren. Bereits gezahlte Tourkosten werden entsprechend der jeweiligen Lage zurückerstattet.

 

Ebenso erstatten wir bereits gezahlte Tourkosten, wenn durch das Auswärtige Amt für den betreffenden Zeitraum eine offizielle Reisewarnung für Bangkok bzw. die jeweiligen Tourziele erfolgen sollte.

 

Wir hoffen diese Infos tragen wieder etwas zur allgemeinen Aufklärung in der aktuellen Situation bei.

 

Sollten sich wesentliche Updates ergeben, dann werden wir natürlich wie immer darüber informieren.

 

 

Green-Mango Travel: Das deutschsprachige Bangkok Touren ORIGINAL seit 2004

- Deutschsprachige Bangkok Touren, Guides & Thailand Rundreisen - Das ORIGINAL seit 2004

Green-Mango Bangkok Tagestouren: Zertifikat für Exzellenz 2017

Neues aus dem Green-Mango Blog:

Deutschsprachige

Bangkok Touren + Guides

- Das ORIGINAL -

- seit 2004 -