Ausflug zum Drachentempel & Co


Die Provinz Nakhon Pathom, ca. 60 km von Bangkok entfernt, ist der Schauplatz dieser deutschsprachigen Tagestour.    

 

Der welthöchste Chedi, eine Palastanlage die einem Entwurf von Walt Disneys entstammen könnte, ein überregional bekannter Essensmarkt am Fluss und einer gemächlichen Bootsfahrt auf eben diesem Gewässer stehen dabei auf dem Programm.    

 

Der derzeitige Superstar ist aber ganz eindeutig Wat Samphran alias Giant Dragon Temple alias Drachentempel alias

วัดสามพราน!    

 

Wer aktuell nach Bangkok Geheimtipps googelt, die Insider-Tipps einschlägiger Reiseblogger durchforstet oder das Instagram-Hashtag-Orakel befragt:     Der Drachentempel in Bangkok gehört zu den derzeitigen Top 10 und Must-sees abseits der bekannten Touristenpfade!    

 

Und Green-Mango Travel in Bangkok springt auf den Hype jetzt auf!?    

 

Ja und Nein!    

 

Eigentlich haben wir Wat Samphran nämlich schon seit 2012 auf dem Plan, also rund 7 Jahre früher.    

 

Ein gigantischer Drache der sich um einen 80 Meter hohen Turm schlängelt und in dessen Inneren man die 17 Stockwerke bis ganz nach oben erklimmen kann, das ist sicherlich einmalig. Nicht nur in Thailand. Das drängt sich für einen individuellen Tagesausflug ab Bangkok geradezu auf!     

 

Nur gab es da ein Problem: Die weitläufige Anlage war derartig verwahrlost, weitestgehend menschenleer und offensichtlich von allen guten Geistern verlassen, dass allein schon aus sicherheitsrelevanten Gründen ein Besuch fraglich schien.     

 

Dabei war die Anlage , die erst Mitte der 80iger Jahre entstand, einmal der Stolz einer ganzen Provinz.    

 

Dann ereigneten sich unschöne Zwischenfälle, die auf Wikipedia nachgelesen werden können.    

 

Zeitgleich mit der Verurteilung des ehemaligen Abtes fiel die Anlage in eine Art Dornröschenschlaf.    

 

Einheimische mieden das Kloster wegen böser Geister vor Ort und es schien, als wolle man nicht mal über die Existenz von Wat Samphran wissen.    

 

Seit einigen Jahren kehrt nun aber das Leben mehr und mehr zurück. Die dschungelähnliche Tempelanlage wirkt in weiten Bereichen gepflegt, der Drache freut sich auf jede schweißtreibende Besteigung und die ortsansässigen Nonnen geben den aktuell noch wenigen Touristen bereitwillig Auskunft. Einheimische Besucher trauen sich wieder an diesen verwunschenen Ort und so auch wir. 

 


Ein Reisebericht von PATOTRA:


Die Highlights von unserem Ausflug zum Drachentempel:

 

  • Phra Pathom Chedi, der mit 127 Meter höchste buddhistische Chedi der Welt
  • Sanam Chandra Palace, eine der schönsten Palastanlagen Thailands
  • Der Namensgeber unserer Tour: Drachen-Tempel Wat Samphran, die vermutlich geheimnisvollste und skurrilste Tempelanlage des Landes
  • Mittagessen am Flußmarkt
  • Bootstour auf dem Fluß
  • kleine familiäre Gruppengröße von maximal 7 Teilnehmern
  • sachkundiger deutschsprachiger Tourguide / Reiseleiter

 


Termine, Preise und Leistungen (Stand Juli 2021):

 

Teilnehmerzahl: 

  • 2 - 7 Personen

Startzeit:   

  • 8:00 Uhr

Treffpunkt: 

  • Sathorn Pier (Central Pier), bei der Skytrain-Station "Saphan Taksin"
  • Hier endet die Tour am Nachmittag auch wieder

Durchführungstage: 

  • Montag
  • Mittwoch
  • Freitag

Dauer: 

  • ca. 8 - 9 Stunden          

Eingeschlossene Leistungen: 

  • lizenzierter deutschsprachiger Tourguide
  • klimatisierter Minivan mit Fahrer
  • Bootstour
  • öffentliche Verkehrsmittel
  • Mittagessen im Restaurant
  • Snacks / Street Food zwischendurch
  • Wasser

Nicht eingeschlossen: 

  • Anreise zum Treffpunkt
  • Getränke (ausser Wasser)
  • Essen das nicht vom Guide kostenfrei angeboten wurde
  • Trinkgeld für euren Tourguide

Preis: 

  • 125,- Euro pro Person
  • 95,- Euro pro Kind (Kinderpreis 5 - 12 Jahre)

Das Mindestalter für diese Gruppentour beträgt 5 Jahre. Familien mit Kleinkind(ern) bieten wir entsprechende Privattouren an.

Wichtige Infos zur Tour, die ihr bitte beachten solltet:

Angemessen gekleidet für die Tour!?

Für den Besuch der Tempelanlagen ist aus Respekt gegenüber Religion und Kultur angemessene Kleidung bei dieser Tour erforderlich.

Achtet deswegen bitte unbedingt darauf, dass zumindest Knie und Schultern entsprechend bedeckt sind. Ganz korrekt wären natürlich lange Hosen, aber auch eine ¾ Variante ist schon lobenswert.

Auch wenn ihr es vielleicht gar nicht merkt, aber die Einheimischen inkl. eurem Guide werden euch diese kleine Geste ganz gewiss hoch anrechnen.


Frühstücken vor der Tour!?

Auch wenn es erfahrungsgemäß immer ausreichend zu Essen gibt und bei dieser Tour ein "zweites Frühstück" auf dem Programm steht, empfiehlt es sich, zumindest eine Kleinigkeit vorm Tourstart gegessen zu haben.

Zum einen decken sich die Essenszeiten bei den Touren eventuell nicht mit euren gewohnten Zeiten. Zum anderen beugt ein leicht gefüllter Magen auch etwaigen Kreislaufproblemen vor, die bei den tropischen Temperaturen in Bangkok theoretischen jeden treffen könnten.

Frühstück im Hotel bzw. generell vorm Tourstart macht also durchaus Sinn!


Dein Tourguide & du!

Green-Mango Touren leben durch die Kommunikation zwischen Guide und Teilnehmer:

Wir halten wenig davon, wenn der Reiseleiter als Alleinunterhalter tätig ist und einen auswendig gelernten Monolog abspult.
Jahreszahlen, Epochenbezeichnungen und andere trockene Fakten interessieren erfahrungsgemäß nur die wenigsten Teilnehmer und lassen sich bei Bedarf nachlesen. Deswegen gibt es im überschaubaren Masse immer nur die jeweils nötigen Fakten.


Das eigentlich interessante Insider-Wissen bekommt jeder, der sich bewusst auf eine Kommunikation mit seinem Guide einlässt. Je mehr Eigeninteresse gezeigt wird, desto informativer fällt eine Führung aus. Unsere Tourgrößen sind bewusst so klein gehalten, dass jeder die Chance hat, das zu erfahren, was persönlich interessiert. Auf diese Weise gibt es z.B. Infos zum thailändischen Alltag, die so meist in keinem gedruckten Reiseführer zu finden sind.


Routenbeschreibung und Tourdauer

Routenbeschreibung und Tourdauer dienen jeweils als Anhaltspunkt. Der exakte Routenverlauf, die Reihenfolge und die einzelnen Besichtigungspunkte können situations- oder wetterbedingt eventuell abweichen. In Ausnahmefällen können Tempelanlagen wegen Zeremonien für Besucher teilweise oder ganz geschlossen sein. Die Entscheidung für nötige Änderungen vor Ort liegt jeweils im Ermessen des zuständigen Green-Mango Reiseleiters. Die Tourdauer kann u.a. abhängig von Teilnehmerzahl und Verkehrslage variieren.

Bangkok befindet sich ständig im Wandel und um dieser Situation gerecht zu werden, wird unser Tourprogramm regelmäßig von uns aktualisiert. Dabei versuchen wir unsere Bangkok Führungen für euch so spannend und interessant wie möglich zu gestalten. Durchgeführt wird deswegen immer die jeweils aktuellste Version der Tour. Theoretisch kann es hierbei dann vorkommen, dass der Tourverlauf am Tag der Führung von der Beschreibung zum Zeitpunkt eurer Buchung im Detail abweicht. Hierfür bitten wir entsprechend um euer Verständnis.



- Deutschsprachige Bangkok Touren, Guides & Thailand Rundreisen - Das ORIGINAL seit 2004